Hüftchirurg Dr. Raimund Völker im Interview

Wie beeinflusst die Hüfte einen erfolgreichen Golfschwung?

Sehr stark! Aus der Hüfte wird der Golfschwung eingeleitet. In keinem der Bewegungsabläufe darf es zu einer Hemmung des Bewegungsablaufes durch die Hüfte kommen. Es geht ja um einen harmonischen Bewegungsablauf im Einklang von Hüfte, Arm, Wirbelsäule, Knie und Fuß. Ich habe daher schon häufig gehört, dass sich das Handicap durch Behandlung des kranken Hüftgelenkes verbessert hat.

Welchen Belastungen ist die Hüfte über eine Golfrunde ausgesetzt?

Trotz der Möglichkeit ein Golfkart zu benutzen, ist man beim Golfspielen viel auf den Beinen und beansprucht die Hüftgelenke sehr. Es kommt nicht selten vor, dass deshalb auch mal Schmerzmittel prophylaktisch eingenommen werden. Das ist natürlich nicht der beste Weg. Man sollte immer die Ursache bekämpfen.

Kann man Arthrosen in der Hüfte auch ohne Operation behandeln, um erfolgreich und mit Freude Golf zu spielen?

Selbstverständlich! Da gibt es viele Möglichkeiten abhängig vom Krankheitsbild. Ganz neu und sehr erfolgreich ist ein Magnetwellenverfahren, also ohne gefährliche Röntgenstrahlen, das die kranken Zellen mit Energie versorgt und so zu einer besseren Durchblutung führt. Ich halte dies für den besseren Weg als die Behandlung mit Spritzen. Und natürlich Physiotherapie!

Ist eine Hüftprothese wirklich notwendig?

Manchmal leider ja. Und falls es wirklich nicht anders geht, haben wir mehrere operative Verfahren zur Auswahl. Entweder eine normale Totalendoprothese oder eine kurze Totalendoprothese, auch Kurzschaft genannt, oder ein schalenförmiges Implantat, welches nur die kranken Oberflächen des Gelenkes ersetzt und somit knochenerhaltend ist. Also wie beim Überkronen eines Zahnes falls der Patient für diese Operation in Frage kommt. EIn zusätzlicher Vorteil wäre dann, dass das Gelenk auch bei extremen Bewegungen nicht auskugeln kann. Daher ist es gerade für den Sportler sehr gut geeignet.

Wie kann ich nach Einsetzen einer Hüftprothese wieder Golf spielen? Funktioniert mein Schwung überhaupt noch?

Na hoffentlich nun viel besser als vorher! Sonst macht die OP aus meiner Sicht keinen Sinn. Es sollte immer das Ziel sein, durch die Operation die erlebten Einschränkungen wieder zu verlieren und nicht neue hinzu zu bekommen. Die Einschränkungen durch eine kranke Hüfte können sich ja sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben negativ auswirken. Daher macht das lange Warten oft keinen Sinn.


Erschienen in ATOS news – Golf Special

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videosprechstunde

Hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktangaben*. Ich werde mich mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald das Angebot der Videosprechstunde zur Verfügung steht.

[wysija_form id=“1″]

* Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nur zwecks Rücksprache bzgl. Videosprechstunde genutzt.